DeutschEnglisch

Über uns

1979

Gründung der Firma Rupert Aigner Schlosserei & Maschinenbau durch Rupert Aigner.

Es werden überwiegend Schlossereiarbeiten wie Fenstergitter, Treppengeländer usw., sowie Lohnarbeiten für umliegende Firmen ausgeführt. Als erste „Werkstatt“ dient ein Kellerraum des Wohnhauses.

1980

Der erste Lehrling wird eingestellt – Ausbildung zum Maschinenbauer.

1981

Konstruktion und Herstellung des ersten Frontkrafthebers mit Frontzapfwelle.

Kunde war ein Landwirt aus dem Gemeindegebiet Rattenkirchen.

Es erfolgt eine Neuausrichtung der Firma hin zu der serienmäßigen Fertigung von Frontsystemen.

Produziert wird zunächst für die Traktorenfabrikate IHC, SCHLÜTER und RENAULT.

1982

Neubau einer Werkstatt am Standort Hofstetten 7 mit 480 m² Fläche.

1986

Der Traktorenhersteller IHC wird durch CASE übernommen. Ab sofort werden die Frontsysteme auch für die neuen CASE-IH Traktoren produziert und in schwarzer Lackierung ausgeliefert.

1990

Durch die Öffnung der Grenzen und die deutsche Wiedervereinigung ist ein starker Anstieg beim Absatz von Frontsystemen zu verzeichnen. Daraus erfolgt die komplette Spezialisierung auf den Bereich Maschinenbau.

Der Geschäftszweig Schlosserei wird nach und nach aufgegeben.

1991

Die Firma wird in eine Kapitalgesellschaft umgewandelt. Es entsteht die „Rupert Aigner GmbH“. Geschäftsführer wird der bisherige Inhaber Rupert Aigner.

1992

Die ersten Schneeräumschilder mit Federklappensicherung werden hergestellt und das Lieferprogramm um diese Produkte erweitert. Dadurch erfolgt eine bessere Auslastung der Kapazitäten während der Wintermonate.

1993

Frontkraftheber und Frontzapfwellen für ZETOR-Traktoren werden ins Lieferprogramm aufgenommen.

Erweiterung der Firma durch Neubau einer Lager- und Lackierhalle mit 300 m² Fläche, sowie Umbau der bestehenden Autogaragen zum Büro.

1994

Entwicklung eines Schnellkuppeldreiecks mit automatischer Zapfwellenkupplung zum Anbau an die Fronthydraulik. Dabei wird die Zapfwelle des Frontanbaugerätes ohne vom Traktor absteigen zu müssen mit angekuppelt. Anmeldung zum Patent!

1996

Die Lieferpalette bei Schneeräumschildern wird erweitert: Das erste Universal-Schneeräumschild mit 4-fach-Verstellung (Varioschild) wird ausgeliefert.

1998

Nach der Übernahme durch CASE-IH werden nun von uns auch Frontsysteme passend für STEYR Traktoren angeboten.

2000

Inbetriebnahme einer neuen CNC-Plasma- und Autogen-Schneidanlage.

Neben den für unsere Produkte benötigten Teilen fertigen wir auch Zulieferteile für viele umliegende metallverarbeitende Firmen.

2001

Frontkraftheber und –zapfwellen für MASSEY FERGUSON Traktoren werden ins Programm aufgenommen.

Anschaffung einer neuen 3D-CAD-Software.

2002

Zusammenschluss von CASE-IH und NEW HOLLAND zum CNH-Konzern.

Aufgrund von kartellrechtlichen Auflagen muss CASE-IH das Werk im englischen Doncaster inkl. der dort gebauten Baureihen CX, MX-C und MX abgeben. Diese werden durch LANDINI erworben inkl. des Markennamen McCORMICK, der nunmehr wiederbelebt wird.

Unsere Frontsysteme sind nun auch für die neuen McCORMICK Traktoren erhältlich.

2003

CLAAS übernimmt die Traktorensparte von RENAULT Agriculture. Unsere Frontkraftheber werden ab sofort für die neuen Traktoren in saatengrün ausgeliefert.

2004

Aufgrund der Plattformstrategie des CNH-Konzerns können wir unsere Frontanlagen nun neben CASE-IH und STEYR auch für NEW HOLLAND Traktoren anbieten.

2005

Auch beim ARGO-Konzern, der aus den Marken McCORMICK und LANDINI entstanden ist, gibt es die ersten Traktoren auf Plattform-Basis. Die ersten Frontkraftheber und –zapfwellen passend für LANDINI Traktoren werden ausgeliefert.

2008

Rupert Aigner übergibt zum 1. Januar 2008 die Geschäftsführung an seinen Sohn Martin Aigner. Firmengründer Rupert Aigner bleibt der Firma jedoch in beratender Funktion weiterhin erhalten.

2009

Entwicklung und Konstruktion eines 3-Punkt-Adapters mit hydraulischem Zapfwellenantrieb zum Anbau von landwirtschaftlichen Geräten an einen Radlader in enger Zusammenarbeit mit der Firma KRAMER Allrad.

2011

Aufnahme von Stapleranbaugeräten wie z.B. Lastarmen ins Lieferprogramm.

Die Lieferpalette bei Frontkrafthebern und –zapfwellen wird um Produkte passend für die Marke VALTRA erweitert.

2012

Neubau einer Fertigungshalle inkl. Lackierkabine und Montagehalle und Bürogebäude im Gewerbegebiet Haun, Gemeinde Rattenkirchen mit einer Gesamtfläche von 2.000 m² etwa 1,5 km vom alten Standort entfernt. Baubeginn ist im Juli 2012.

Juni 2013

Inbetriebnahme der neuen Sandstrahl-Hängebahnanlage und der neuen 2K-Lackieranlage am neuen Standort im Gewerbegebiet Haun. Umzug der Endmontage ebenfalls nach Haun.

Dezember 2013 – Januar 2014

Umzug des kompletten Betriebs an den neuen Standort am Bürgermeister-Steinberger-Ring 14 im Gewerbegebiet Haun, Gemeinde Rattenkirchen.

März 2014

Kooperationsvertrag mit dem ARGO-Konzern wird geschlossen. Argo bietet unsere Frontkraftheber und Frontzapfwellen in seinem weltweiten Vertriebsnetzwerk über den After-Sales Service als Nachrüstsatz an.

Alle LANDINI- und McCORMICK-Händler weltweit haben somit Zugriff auf unsere Produkte.

April 2014

Abschluss eines Liefervertrags für einen mobilen Auslegerkran mit Forstgreiferzange zum Aufbau auf das „Eiserne Pferd“ inkl. kompletter Fertigung, Lackierung, Hydraulik, und Endmontage. Im ersten Zug werden 10 Stück in Auftrag gegeben und der erste gelieferte Kran wird auf der Interforst 2014 in München im Juli ausgestellt.

September 2014

Konstruktion und Fertigung eines neuen Umklapp-Schneeräumschildes mit Federrückholung. Erweiterung der Produktpalette um leichtere, einfachere Schilder mit Breiten von 1,25 – 1,50 m.

Die Firma beschäftigt zur Zeit 20 Mitarbeiter.

Januar 2015

Frontkraftheber und Frontzapfwellen für den japanischen Traktorenhersteller KUBOTA werden neu ins Lieferprogramm aufgenommen.

März – April 2015

Die Fertigung wird weiter modernisiert: Inbetriebnahme eines CNC-Bearbeitungszentrums sowie einer CNC-Drehmaschine. Die Produktion wird ausgeweitet. Es werden nun auch Lohnarbeiten für die Herstellung von Dreh- und Frästeilen, sowie für komplette Schweißbaugruppen übernommen. Außerdem werden das Sandstrahlen und Lackieren von Teilen als zusätzliche Dienstleistungen angeboten


April 2016

Das Lieferprogramm wird erweitert mit Frontkrafthebern und Frontzapfwellen für den türkischen Hersteller ARMATRAC.